Pro:



Ältere Einträge laden


Wir wissen im Moment nicht, wie wir die KiTa für unsere zwei Kinder bezahlen sollen. Die Kosten übersteigen zusammen mit den Fahrtkosten den Verdienst meiner Frau, die in Teilzeit arbeitet!
Die nächste Erhöhung ist bereits angekündigt!
So kann es nicht weiter gehen!



Gerade in der heutigen und jetzigen Zeit dürfte es nicht an den Finanzen scheitern, dass ein Kind dem Kindergarten fernbleiben muss. Integration fängt nicht erst in der Schule an. Je früher sie anfängt, desto leichter und schneller findet sie statt. Als ehemaliger Lehrer weiß ich wie schlimm es für Schüler/innen ist, einem Unterricht ohne eigene Deutschkenntnisse folgen zu wollen, womöglich noch in einer großen Klasse in der dem/der Lehrer/Lehrerin bzgl. innerer Differenzierung alles abverlangt wird. Mittlerweile ist es schon soweit, dass Kindergärten geschlossen werden, weil die Kommunen Gelder einsparen müssen oder den Eltern so hohe Kindergartengebühren abverlangen müssten, dass diese unbezahlbar sind. Kindergärten sollten m.E. wie auch Schulen gebührenfrei sein. Ab dem 3. Lebensjahr sollte es eine Kindergartenpflicht geben.



Kinder sind UNSERE Zukunft! Familie uns Beruf MUSS vereinbar werden, von einem ISTZUSTAND kann bei uns mit der geplanten Erhöhung KEINE Rede mehr sein.



Sagen Sie uns Ihre Meinung:

Vielen Dank!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!



Schicken Sie uns Ihr Video-Selfie!

Zeigen Sie, dass Sie hinter kitafrei.de stehen und sagen Sie uns, was Sie davon halten. Drehen Sie dazu einfach ein kurzes Video mit Ihrem Smartphone, sagen Sie im Video Ihre Meinung zum Thema und schicken Sie das Video an die geschaeftsstelle@freiewaehler-hessen.de
Wir stellen das Video anschließend auf unserem FREIE WÄHLER Hessen-Youtube-Kanal online und freuen uns auf Ihre Beiträge!

Und darum geht es genau:

Volksbegehren der FREIE WÄHLER HESSEN für gebührenfreie KiTa-Plätze in ganz Hessen.

So funktioniert der Start des Volksbegehrens

Leider sind die Hürden für direkte Demokratie in Hessen höher als in jedem anderem Bundesland. Damit ein Volksbegehren in Hessen erst einmal zugelassen wird, sind rund 87.000 Unterschriften von Nöten. Diese Unterschriften möchten wir mit dem Formular sammeln, das Sie auch über den unten stehenden Link herunterladen können.

Für die Unterschriftensammlung haben wir ein Jahr Zeit. Jeder hessische Bürger mit aktivem Wahlrecht in Hessen darf unterzeichnen. Pro Unterschrift darf nur ein Formular (Die Unterschriftenseite kann auch als Kopiervorlage genutzt werden) ausgefüllt werden. Die zuständige Gemeinde muss anschließend bestätigen, dass beim Unterzeichner aktives Wahlrecht vorhanden ist.

Unterschriftsblätter können gesammelt und unterschrieben zur Prüfung auf der Gemeinde/ Stadt abgeben werden. Nach der positiven Stimmrechtsbescheinigung der Behörde (kostenlos), einfach gesammelt an die FREIE WÄHLER Landesgeschäftsstelle senden.

Wichtig: Es sind nur vollständig ausgefüllte Formulare gültig.

Zu allen Fragen rund um das Thema Volksbegehren, KiTa-frei, diesbezüglicher Beteiligung oder zu den FREIEN WÄHLERN in Hessen im Allgemeinen freuen wir uns natürlich auf Ihre Rückmeldung.

Diskutieren Sie mit!

Kommentare werden geladen...